Banner Tanz Karlsruhe 2021
CIE GILLES JOBIN  La Comédie Virtuelle

Samstag, 24. Apr. 2021  t.b.c.  ZKM Medientheater

CIE GILLES JOBIN  La Comédie Virtuelle

Real time performances in a virtual theatre (English version below)

TANZ KARLSRUHE präsentiert:  Medienkunst und Tanz

La Comédie Virtuelle ist ein virtuelles Theater, das für TANZ KARLSRUHE seine digitalen Türen öffnet. In Zeiten der Pandemie, die Reisen und soziale Begegnungen einschränkt, wird La Comédie Virtuelle zu einem inklusiven und einladenden Raum für digitales Publikum.

Es ermöglicht den Besucher*innen die digitale Kopie des neuen Gebäudes der Comédie de Genève zu besuchen. Wie in einem realen Theater kann sich das Publikum treffen um das Gebäude zu besichtigen, sich auszutauschen und die Performances in Echtzeit anzuschauen.

Die Gilles Jobin Digital Dance Company wird darin um 16 Uhr ihre Liveshow performen. Direkt im Anschluss ist die Karlsruher Tänzerin und Choreographin Charlotte Bell eingeladen an der ersten internationalen MoCapDance-Begegnung teilzunehmen. Damit sie live im virtuellen Theater zusammen mit anderen Tänzer*innen improvisieren kann, wird sie im Motion Capture Studio der Hochschule für Musik Karlsruhe tanzen. Dabei sind Tänzer*innen aus Indien, Australien, China und der Schweiz.

Nach der MoCapDance-Begegnung am Samstag, den 24. April, laden wir das Publikum um 17:45 Uhr zu einem Online-Talk mit Gilles Jobin, seiner Digital Dance Company, Charlotte Bell und weiteren Kolloborator*innen ein.

La Comédie Virtuelle ist ein Erlebnis für bis zu 50 Besucher*innen, in dem diese von dem Platz aus miteinander verbunden sind, an dem sie sich befinden. Es ist über VR-Brillen oder Desktop-PCs zugänglich ist. Dabei werden die Besucher*innen im virtuellen Theater durch Avatare repräsentiert. Je nach Entwicklung der Pandemie wird eine Präsenzveranstaltung mit VR-Brillen im ZKM möglich sein.  

Tickets ab dem 14. April hier erhältlich.

In Kooperation mit der Hochschule für Musik Karlsruhe und dem ZKM.

Medienkunst und Tanz  I CIE GILLES JOBIN  La Comédie Virtuelle wurde gefördert im Rahmen des Projektförderprogramms für Medienkunst der UNESCO City of Media Arts Karlsruhe 2020.

 

TANZ KARLSRUHE presents: Media Art and Dance

CIE GILLES JOBIN  La Comédie Virtuelle

La Comédie Virtuelle is a virtual theatre, that will open its digital doors for TANZ Karlsruhe. In a time of sanitary crisis, travel restrictions and limited social encounters we imagine La Comédie Virtuelle as an inclusive and welcoming space for digital audience. Just like in a real theatre, they can gather together to visit the building, interact, assist to performances in real time and experience the digital embodiment. La Comédie Virtuelle is the digital model of La Comédie, the main theatre institution, built recently in Geneva. 

The Gilles Jobin Digital Dance Company will perform their live show in real time. Right after, the dancer and choreographer Charlotte Bell from Karlsruhe is invited to participate in the first international Motion Capture Dance Encounter. To improvise together with other dancers (India, Australia, China, Switzerland) in real time, she is going to dance in the Motion Capture Studio of the University of Music Karlsruhe.

After the encounter on Saturday, the 24th, we invite the audience to take part in an online talk at 5:45 pm with Gilles Jobin, his Digital Dance Company, Charlotte Bell and the collaborators.  

La Comédie Virtuelle is a multi-user social experience accessible in VR and with desktops computers. The audience is connected from where they are and will be represented as avatars in the virtual theatre. Depending on the development of the pandemic, there will be the option to access the virtual theatre via VR in ZKM.  

Tickets availible from the 14th of April.

In cooperation with the University Of Music Karlsruhe and the ZKM.

Medienkunst und Tanz  I CIE GILLES JOBIN  La Comédie Virtuelle was funded by the support program for media art UNESCO City of Media Arts Karlsruhe 2020.