Banner Tanz Karlsruhe 2021
DAGADA dance company „pussy lounge – oder was machen wir wenn man uns Machen lässt.“

Sonntag, 21. Nov. 2021  20 Uhr  Scenario Halle

DAGADA dance company „pussy lounge – oder was machen wir wenn man uns Machen lässt.“

Ein performativer Diskurs über Feminismus

Schaufenster Baden Württemberg

Beim Feminismus geht es um etwas ganz Harmloses: Gleichberechtigung, Selbstermächtigung für alle. Warum versetzt das so viele in Panik? 6 Künstlerinnen aus Tanz, Text und Musik, die sich selbst als „bad feminists" bezeichnen, laden zu einem performativen Diskurs im Clubambiente ein, um mit ihren Gästen biografische Unmöglichkeiten, binären Blödsinn, aktuelle Statements und mehr zu teilen…

Künstlerische Leitung: Karolin Stächele/DAGADA dance company

Choreografie: Karolin Stächele in Zusammenarbeit mit den Performer*innen

Konzept: Karolin Stächele, Sabine Noll

Performance: Neil Höhener, Katharina Ludwig, Sabine Noll, Karolin Stächele, Zweatlana

Dramaturgische Begleitung: Sabine Noll

Musik: Zweatlana

Bühne: Sönke Ober

Licht: Ben Plaga

Assistenz: Sarah Minarik

Eine Produktion der DAGADA dance company. 

Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ - STEPPING OUT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz. Gefördert vom Kulturamt der Stadt Freiburg.

 

Ticket   VVK: € 20,40; AK: € 22