Die Tänzerin

Samstag, 18. Nov. 2017  19 Uhr  Studio 3 Kinemathek

Die Tänzerin

Filme bei Tanz Karlsruhe 2017

Stéphanie Di Giusto, Belgien/Frankreich/Tschechien. Digital, 112min, dt. UT.

Die Jugend von Marie-Louise stand unter keinem guten Stern – kaum konnte man vermuten, dass die Tochter eines Rodeo-Reiters in den Weiten des amerikanischen Westens als Loïe Fuller – gespielt von der französischen Sängerin und Schauspielerin Soko – zu einer der bekanntesten Tänzerinnen im Europa der Belle Époque werden sollte. Als Serpentintänzerin, unter Metern von Seide, die Arme verlängert durch Holzstäbe, erfand sie ihren Körper auf der Bühne jeden Abend neu und verzauberte das Publikum mit ihrem revolutionären Tanzstil. Sie wurde zum neuen Stern am Pariser Nachthimmel und in den Folies Bergère gefeiert, wie wohl keine zweite Künstlerin ihrer Zeit. Stéphanie Di Giusto setzt in ihrem Spielfilmdebüt mit Loïe Fuller einem radikalen Freigeist und einer der großen Pionierinnen des modernen Tanzes ein schillerndes Denkmal, zeigt sie aber auch als vom eigenen Ehrgeiz getriebene, unter Erfolgsdruck und allabendlichem Körpereinsatz strauchelnde Künstlerin.

Termine: 18.11.2017, 19 Uhr // 21.11.2017, 21:15 Uhr

Aufführungsort: studio 3, Kaiserpassage 6, 76133 Karlsruhe   Eintritt: 7.- € / 5.- € ermäßigt (für Mitglieder der Kinemathek)

http://kinemathek-karlsruhe.de    0721/831 85 300